ENDLICH 18 !! (+ iphone5)

Mittwoch, 17. Oktober 2012 · (2) Herzchen

Meine Lieben,
ENDLICH ENDLICH ENDLICH bin ich 18, Juhuhu. Konnte es kaum erwarten und ja, jetzt ist es also so weit. Ich bin erwachsen (also zumindest nach dem Gesetz;D).

Nachts bin ich pünktlich um 24Uhr mit dem Auto losgefahren und hab die Mädels abgeholt und zusammen sind wir rumgecruist und haben so schon ein bisschen meinen Geburtstag gefeiert. Eine große Party gab es dann am Wochenende, und - Gott sei Dank! - wurde die Hausparty nicht zu sehr Project-X mäßig. Aber wir hatten unseren Spaß. Das obere Foto ist übrigens ein Foto davor.
So viel kurz zu den Feierlichkeiten.
Aber meine Eltern sind absolut verrückt, ich habe ein iphone5 in weiß geschenkt bekommen!! Ich liebe das Teil jetzt schon heiß und innig und würde es für nichts auf der Welt hergeben. Ok, für ein Date mit Douglas Booth oder Chace Crawford sofort. Aber sonst für nichts! Und an alle Haters kann ich nur sagen, alle Vorurteile gegen das iPhone 5 sind unberechtigt, es läuft superschnell und bei mir gab es bis jetzt nicht ein einziges Problem.

Ich habe jetzt übrigens auch INSTAGRAM, wenn ihr mögt folgt mir, ich freue mich sehr.

xoxoxo, in Liebe,
eure Katharina




WFT??

Freitag, 24. August 2012 · (6) Herzchen

Ihr Lieben,
heute mal ein Post der etwas anderen Art.. Die Süße auf der rechten Seite und ich haben einfach keine Hobbys und sowas kommt dann dabei raus.
Enjoy!! .. Oder auch nicht :-D

xoxoxo


B e r l i n

Samstag, 18. August 2012 · (7) Herzchen

Schande über mich!

Ihr Lieben,
mir ist ein unfassbar blödes Missgeschick passiert. Wie ihr wisst war ich die letzten Tage in Berlin.. jedoch habe ich meine Kamera vergessen. Es ist zum heulen, wie gerne hätte ich euch einige Momente von der Tour gezeigt, aber dies ist jetzt leider nicht möglich.

Als Ersatz möchte ich euch aber wenigstens meine Errungenschaften zeigen, auch wenn der Haul vielleicht den vorerst geplanten Post nicht übertreffen wird. Ihr glaubt garnicht wie happy ich bin, endlich solche Cuff-Ohrringe gefunden zu haben! Ich bin schon eine gefühlte Ewigkeit auf der Suche danach und jetzt kann ich diese beiden Teile endlich mein Eigen nennen. hihihi :-)

so, jetzt genug der Vorworte, kommen wir zum wesentlichen:







 (1) (2) (3) Jeggings: Primark; T-Shirt: Gina Tricot. (4) Strickjacke schwarz: Primark, Strickpulli weiß: Gina Tricot. (5) Cuff-Ohrringe: H&M (6) Cuff Ohrring: H&M

Ich wünsche euch einen wunderschönen, supersonnigen Tag,
in Liebe,
xoxo, eure Katharina

Don't talk to me

Donnerstag, 9. August 2012 · (5) Herzchen

Ihr Lieben,
da ich in den letzten Tagen keine Zeit zum posten hatte, weil ich 3 Tage lang Praktikum in einem Amtsgericht gemacht habe, habe ich mir nun endlich Zeit genommen, den ersten englischen Post zu schreiben.
Die Idee stammt von einem der abertausenden von Bildern aus den Facebook Gruppen.
So I hope you like it:
                                 
- Hey
- Hey
- How are you?
- How am I? How am I?? It's been a year. A year I spent 12 months trying to figure out what I did wrong. I spent 12 fucking month trying to understand how you could love me one day, and say you had absolutely no feelings for me the next. I spent my entire summer trying to get over you, thinking this school year I would be okay, and if I saw you occasionally I wouldn't care. But fuck that. I'm still not over you. And I don't think I ever will be. Because as much as I try to deny it, you were, and will always be my first love. Bur you were also my first true heartbreak. And every time I see you I'm filled with rage, anger, and sadness. I'm enraged that you don't give me andy acknowledgment. You pretend you don't even know me. And I am angry that you destroyed me like that and don't even care. And finally, I am sad. Sad that I am slowly coming to terms with the fact that you will truly never come back to me. Never like me. And never love me like you did. So after 12 months of CONSTANT torture, you come at me and say Hey? No. Don't talk to me. All you're gonna do is bring back more memories. And worse than memories? My fucking feelings that I had for you, so just stop talking to me before you add to the amount of emotional damage you've caused to my life.

                               
Ich wünsche euch noch einen wundervollen Tag,
xoxoxo, eure Katharina <3
  gif creator online

P.S. Die nächsten Tage bin ich in Berlin unterwegs, sobald ich wieder da bin hört ihr von mir :-)

Geistervilla

Sonntag, 5. August 2012 · (10) Herzchen

Ihr Lieben,

Ein kalter Schauer ist mit und meinen beiden Freundinnen über den Rücken gelaufen, als wir das Grundstück der alten, verlassenen Villa in unserem Städtchen gestern betreten haben. Alles ist zugewuchert und man hat das Gefühl, die Natur ist auf dem besten Weg, ihren Ursprünglichen Platz wieder einzunehmen. Nur durch einen kleinen Trampelpfad sind wir zu dem großen Treppenaufgang gekommen. Glücklicherweise war die Haustür nicht zugeschlossen, also konnten wir auch die Innenräume erkunden. Ihr glaubt gar nicht wie froh ich war, als uns beim Öffnen der Haustür kein Penner entgegen gesprungen ist! :-D Es was zwar sehr gruselig aber doch auch echt lohnenswert, denn es gibt doch nichts schöneres als neue Motive zum Fotografieren.

Eine Hand voll Bilder möchte ich euch davon zeigen, bitte beachtet die radikalen Zeichen an der Türe einfach nicht, ich möchte für keine davon werben, sondern einfach nicht die Echtheit der Bilder verfälschen.

P.S. Ich bin wirklich froh, dass ich einige neue aktive Leser habe, denn nichts gibt mir mehr halt und treibt mich mehr an, als euer Feedback. Tausend Dank! <3

P.P.S. Ich bitte euch, an meiner kleinen Umfrage in der Seitenleiste teilzunehmen, da ich die gerne in ein paar Monaten auswerten würde und je mehr Antworten ich habe, desto besser!

Euch allen noch einen wunderschönen Sonntag,
in Liebe

xoxo, eure Katharina









Er steht einfach nicht auf dich

Donnerstag, 2. August 2012 · (9) Herzchen


Ihr Lieben Mädels da draußen, dieser Text richtet sich an jede einzelne von euch :).
Als Mädchen wird dir in der Kindheit viel beigebracht. Wenn ein Junge dich haut, dann hat er dich gern.  "Der Junge macht all diese furchtbaren Sachen, weil er sich in dich verknallt hat, Schatz." Wisst ihr was das heißt? Wir werden dazu ermutigt - nein darauf programmiert - zu glauben, wenn ein Typ sich wie ein Vollidiot aufführt, heißt das, dass er einen gerne hat. Tja und irgendwann lernst du dann angeblich einen wunderbaren Mann kennen und dann gibt es dein ganz persönliches Happy End. In jedem Film, den wir sehen, jeder Geschichte, die wir hören, beschwört man uns darauf zu warten. Auf die Wendung im dritten Akt. Die unerwartete Liebeserklärung. Die Ausnahme von der Regel. Aber manchmal beißen wir uns so daran fest unser Happy End zu finden, dass wir nicht lernen die Zeichen zu deuten. Die Menschen die uns wollen von den Menschen zu unterscheiden, die uns nicht wollen. Die, die bleiben, von denen, die gehen. Und vielleicht gehört zu diesem Happy End gar kein wunderbarer Mann. Sondern vielleicht nur du selbst. Allein, beim Scherben Aufsammeln und beim neu Anfangen. Dabei frei zu werden für etwas Besseres, das die Zukunft bereit hält.

Aber vielleicht besteht das Happy End auch im Wissen, dass du trotz all der unbeantworteten Anrufe und gebrochenen Herzen, trotz all der Fettnäpfchen und fehlgedeuteten Signale, trotz des Kummers und der Peinlichkeiten, nicht einmal die Hoffnung aufgegeben hast. 

In Liebe,
eure Katharina






Endlich !

Dienstag, 31. Juli 2012 · (4) Herzchen


Hallo ihr Lieben,

Endlich, endlich, endlich sind auch in Bayern Sommerferien!  Und endlich finde ich mal wieder Zeit zum Bloggen, denn in den letzten 10 Tagen war ich sehr beschäftigt, da ich eine Austauschschülerin aus Litauen zu Besuch hatte. Es war total super, doch darüber möchte ich auf jeden Fall einen extra Post machen, der hier in den nächsten Tagen sicher erscheinen wird.

Für die Ferien habe ich mit der Allersüßesten was ganz tolles geplant. Jeder von uns hat sich so ein supergenialen Deutschland-Pass von der Deutschen Bahn gekauft, mit dem man einen Monat lang quer durch Deutschland mit allen Zügen der DB (auch ICE!) fahren kann. Und mit diesen Tickets werden wir die besten Shoppingstädte Deutschlands bereisen. Dazu gehören zum Beispiel Berlin, Düsseldorf, Köln, Frankfurt und Hamburg. Abgesehen davon, dass die DB meinen Vornamen falsch geschrieben hat, wird das sicherlich super werden.

                                                             DB 99 ,-

Doch zum Schluss habe ich noch eine kleine Ankündigung zu machen:


From now on, some of my posts will be in English. You're asking why? Because the sweet lithuanian girl Klaudija <3 asked me to do it and I think it's a quite good idea. Of course I won't be able to write everything in English because otherwise I won't be able to express everything I want to say in the way I like it. So I hope that will be ok for all of you. And well, maybe it will also improve my English a bit :-)

Ich wünsch euch noch einen wunderschönen Tag,
xoxo, Katharina 

Tussi

Freitag, 20. Juli 2012 · (4) Herzchen

Ihr Lieben,
ich habe mir echt lange Gedanken gemacht, ob ich wirklich etwas zu diesem Thema posten soll, da hierbei sicherlich viele Meinungen auseinander gehen aber letztendlich bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ich ja in einem freien Land lebe und ruhig sagen kann, was ich denke.

Vor einiger Zeit war ich mit einer Bekannten unterwegs. Als wir gemeinsam auf die Damentoilette gegangen sind, habe ich meinen Mascara genommen um kurz meine Wimpern neu zu tuschen. Ihre Reaktion? "Oahh du Tussi!" oookey, das war ein Seitenhieb, der mich wirklich getroffen und vor allem geschockt hat. Denn wenn ich irgendetwas nicht sein möchte, dann eine Tussi!  Und schon sind wir bei dem Punkt angekommen, worum es mir geht. Wie definieren wir heutzutage eigentlich eine Tussi? Ist es jemand, der sich um sein Aussehen kümmert? Oder jemand, der sich zu viel um sein Aussehen kümmert? Jemand, der sich nur um sein Aussehen kümmert? Ach und wie wäre es mit der hier,  der typischen Clichee-Vorstellung, der Blond-Blauäugig-Rosa Kleidung-Tussi? Oder noch besser, macht mich ein Bild mit Duckface zur Tussi? Es gibt so viele verschiedene Ansichten dazu, denn jeder definiert das doch für sich irgendwie anders. Sicherlich gibt es auch einige die grade darauf abfahren, als Tussi bezeichnet zu werden, jedoch bin ich da ganz anderer Meinung. Wenn ich mich manchmal so umschaue fallen mir ehrlichgesagt schon öfters Mädchen oder junge Frauen auf, die ich auch sofort in die Tussischublade einordnen würde, das muss ich gestehen. Klar ist das in gewisser Weise oberflächlich, aber wenn  zum Beispiel jemand die ganze Zeit nur damit beschäftigt ist sich Gedanken darüber zu machen, wie er grade aussieht, wenn jemandem dauernd nur seine Haare zurecht legt, oder alle 5min einen kleinen Handspiegel zückt, dann fällt es mir leider nicht ganz leicht, eine richtiges Gespräch mit demjenigen zu führen, denn sowas ist für mich einfach nur nervig. Hier spreche ich aber meiner Meinung nach vom Extremfall, denn die wenigsten sind ja so. Aber macht einen eine kurze Korrektur mit Mascara gleich zur Tussi? Stört das denn jemanden? Ich bin genervt von dem ewigen Gerede darüber, wie tussig sich jemand doch benimmt, denn oft werden solche Sachen auch nur aus Eifersucht, eben wegen zum Beispiel ihrer wirklich traumhaft sitzenden Haare gesagt. Ich denke, wenn man ein gutes Mittelmaß zwischen dem Bemühen, immer gut auszusehen und dem anderen extrem, sich einfach gehen zu lassen findet, ist alles in Ordnung, jedenfalls versuche ich das so umzusetzen. Doch trotzdem sollte man nie jemanden dafür beurteilen, wenn es ihm einfach wichtiger ist, wie er grade aussieht, als man selbst es vielleicht für wichtig hält. Im Endeffekt sollte das doch jeder für sich selbst entscheiden was das Beste ist, und mit Lästereien oder unangebrachter Kritik macht man sich doch wirklich keine Freunde, oder nicht?

Und vergesst nicht, wahre Schönheit kommt letzten Endes doch eh von Innen! :-)

In diesem Sinne wünsche ich euch ein wunderbares Wochenende,
xoxoxo, Katharina <3



Rainy Mood

Dienstag, 17. Juli 2012 · (3) Herzchen

Ihr Lieben,

mit Wollsocken, Fließpulli und in meine Kuscheldecke gehüllt sitze ich auf meinem Bett und höre  die Regentropfen auf das Dachfenster rieseln. Dieses Szenario erlebe ich seit längerem jedem Tag, denn zur Zeit folgt ein Regentag dem anderen. Doch auf mich hat der Klang des Regens, dieses rhythmische Trommeln der Tropfen, die aus hunderten und aberhunderten von Metern von Oben hinunterrasseln eine total beruhigende Wirkung. Ja, schon des öfteren hat mich der Regen in den Schlaf gewiegt.
Und jetzt kommt mein kleiner Tipp an euch:
Die Regengeräusche gibt es auch als Audiodatei HIER zu finden. Klickt auf den Link und schaltet gleichzeitig euere Lieblingsballade ein. Es ist unglaublich, wie sich manche Lieder dadurch meiner Meinung nach 1000x verbessern. Ihr glaubt es nicht? Dann versucht es zum Beispiel mal hiermit.

in Liebe,
eure Katharina


 




And when it rains on your parade, look up rather than down. Without the rain, there would be no rainbow. - Gilbert K. Chesterton


sssssss.nake

Samstag, 7. Juli 2012 · (4) Herzchen

Heeeey!
Ja, ich denke ich muss gestehen, Schlangenmuster haben es mir irgendwie angetan. Als ich letztens mit meiner Mum shoppen war konnte ich nicht anders, als mir diese Hose zuzulegen. Ich finde das Muster genial, weil es einfach so exotisch aussieht, mal etwas anderes als immer gestreift, gepunktet oder kariert und die Farbe harmoniert zum Beispiel auch wunderbar mit einer Jeansjacke.
Trotzdem war ich zunächst unsicher wie die schon etwas gewagte Hose so ankommt. Vor allem würde mich mal interessieren, was ihr von Schlangenmustern haltet! Seid ruhig ehrlich, Top oder Flop??

xoxoxo, eure Katharina

P.S: Bitte entschuldigt, dass Foto ist nur mit meiner Super-Mega-Spiegelreflex-Webcam fotografiert.. ;))

                                                                                 Hose: H&M (39,95)

Extensions!

Dienstag, 26. Juni 2012 · (4) Herzchen



Heeey ihr lieben!
Vor einigen Wochen habe ich doch von den Rapunzel of Sweden Extensions erzählt und ja, ich habe es getan, ich habe mir jetzt so Teile zugelegt! :))
Wenn man bedenkt, dass eine richtige Haarverlängerung von dieser Länge von 900€ aufwärts geht, finde ich den Preis von den Echthaar-Clip-Ins wirklich passabel. Ich habe mir lockige Haare bestellt, habe sie aber gleich nachdem sie angekommen sind einmal mit dem Glätteisen überarbeitet, weil mir die Locken doch zu künstlich ausgesehen haben. Danach war ich aber mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Jeden Tag werde ich die Extensions nicht benutzen, aber hin und wieder mal lange Haare zu haben finde ich ganz schön. So viel kurz dazu.

Da ich jetzt endlich den größten Schulstress überwunden habe, kann ich mich jetzt endlich der Blogpflege widmen. Geplant sind ein neues Layout, ebenso für meinen tumblr und zahlreiche Ideen fürs Posten habe ich auch schon im Kopf.

Ich bin am nachdenken, ob ich eine Blogvorstellaktion machen soll, besteht in sowas Interesse?


Ansonsten wünsche ich euch einen ganz schönen Tag und bis ganz bald,
eure Katharina <3



"If I should have a daughter..."

Samstag, 16. Juni 2012 · (6) Herzchen

Hallo ihr Lieben,
heute möchte ich euch etwas ganz besonderes zeigen, was mich persönlich sehr berührt hat und hoffentlich das ein oder andere Herzchen von euch ebenso. In der Schule hatten wir letzten Mittwoch Besuch von einer Poetry Slamerin, mit der wir einen richtig genialen Nachmittag zum Thema Poetry Slam hatten. Sie hat uns ein Video von einer Slamerin namens Sarah Kay gezeigt.

In dem Video trägt sie einen Text vor, in dem sie quasi erklärt, was sie ihrer Tochter sagen würde, wenn sie Mutter wäre. Ich habe mir den Text gleich zu Hause ausgedruckt und meiner Mum vorgelesen, die ihn auch sofort richtig schön fand.
Also ich kann euch wirklich nur dazu raten, schaut euch dieses Video an, ihr werdet es sicher nicht bereuen :-)

Den Text werde ich euch gleich darunter posten, falls manche sich durch das Mitlesen mit dem Englisch leichter tun.

Dicke Umarmung an euch alle,
eure Katharina <3

“If I should have a daughter…“Instead of “Mom”, she’s gonna call me “Point B.” Because that way, she knows that no matter what happens, at least she can always find her way to me. And I’m going to paint the solar system on the back of her hands so that she has to learn the entire universe before she can say “Oh, I know that like the back of my hand.”

She’s gonna learn that this life will hit you, hard, in the face, wait for you to get back up so it can kick you in the stomach. But getting the wind knocked out of you is the only way to remind your lungs how much they like the taste of air. There is hurt, here, that cannot be fixed by band-aids or poetry, so the first time she realizes that Wonder-woman isn’t coming, I’ll make sure she knows she doesn’t have to wear the cape all by herself. Because no matter how wide you stretch your fingers, your hands will always be too small to catch all the pain you want to heal. Believe me, I’ve tried.

And “Baby,” I’ll tell her “don’t keep your nose up in the air like that, I know that trick, you’re just smelling for smoke so you can follow the trail back to a burning house so you can find the boy who lost everything in the fire to see if you can save him. Or else, find the boy who lit the fire in the first place to see if you can change him.”

But I know that she will anyway, so instead I’ll always keep an extra supply of chocolate and rain boats nearby, ‘cause there is no heartbreak that chocolate can’t fix. Okay, there’s a few heartbreaks chocolate can’t fix. But that’s what the rain boots are for, because rain will wash away everything if you let it.

I want her to see the world through the underside of a glass bottom boat, to look through a magnifying glass at the galaxies that exist on the pin point of a human mind. Because that’s how my mom taught me. That there’ll be days like this, “There’ll be days like this my momma said” when you open your hands to catch and wind up with only blisters and bruises. When you step out of the phone booth and try to fly and the very people you wanna save are the ones standing on your cape. When your boots will fill with rain and you’ll be up to your knees in disappointment and those are the very days you have all the more reason to say “thank you,” ‘cause there is nothing more beautiful than the way the ocean refuses to stop kissing the shoreline no matter how many times it’s sent away.

You will put the “wind” in win some lose some, you will put the “star” in starting over and over, and no matter how many land mines erupt in a minute be sure your mind lands on the beauty of this funny place called life.

And yes, on a scale from one to over-trusting I am pretty damn naive but I want her to know that this world is made out of sugar. It can crumble so easily but don’t be afraid to stick your tongue out and taste it.

“Baby,” I’ll tell her “remember your mama is a worrier but your papa is a warrior and you are the girl with small hands and big eyes who never stops asking for more.”

Remember that good things come in threes and so do bad things and always apologize when you’ve done something wrong but don’t you ever apologize for the way your eyes refuse to stop shining.

Your voice is small but don’t ever stop singing and when they finally hand you heartbreak, slip hatred and war under your doorstep and hand you hand-outs on street corners of cynicism and defeat, you tell them that they really ought to meet your mother.”
- Sarah Kay

Crete :-)

Freitag, 8. Juni 2012 · (7) Herzchen


Hallo ihr Lieben,
ich bin zurück von meiner Reise nach Griechenland und nach meinem dritten Aufenthalt dort schließe ich so langsam das Land und die Leute wirklich in mein Herz. Eines muss man den Griechen wirklich lassen: Wenn sie eines sind, dann gastfreundlich :-)
Die Woche habe ich vor allem mit Herumliegen am Strand oder am Pool verbracht. Einen Tag haben wir ein Auto geliehen und die Insel auf eigene Faust erkundet, was auch echt super interessant war, weil man da einfach in Berührung mit dem richtigen kretanischen Leben kommt und nicht nur die üblichen Touri-Ecken sieht. An diesem Tag sind wir auch auf die kleine Insel Spinalonga gefahren. Und mit klein meine ich auch klein, denn die Insel kann man echt zu Fuß in 30min locker komplett umrunden. Dort wurden früher die Leprakranken ausgesetzt, einfach wegen der hohen Ansteckungsgefahr, um Epidemien und das weitere Ausbreiten der Krankheit zu verhindern. Das muss man sich erstmal vorstellen, die Leprakranken lebten komplett abgeschottet von der Welt und führten ihr eigenes Leben unter sich auf dieser kleinen Insel. Ich fühlte mich schon alleine bei dem kurzen Aufenthalt dort sehr "abgeschottet". Der Gedanke dort zu leben ist für mich unvorstellbar.

So, das wollte ich euch auf jeden Fall fix schreiben, aber da ein Bild bekanntlich mehr als Tausend Worte sagt, poste ich euch jetzt lieber einfach die Bilder der schönsten Momente.
Also Vorsicht bitte, Bilderfluuuut!

xoxo, eure K<3.

























Greece I come!

Dienstag, 29. Mai 2012 · (2) Herzchen

Hallo ihr Lieben
da ich leider grade total im Stress bin, hatte ich keine Zeit mehr in eigenes Foto zu knipsen und musste jetzt mit Copy und Paste ein Bild mit Urlaubsstimmung aus dem Internet einfügen.
Ich trete morgen meine Reise nach Kreta an, von der es dann natürlich wieder einen ausführlichen Bericht geben wird. Auf Kreta war ich vor ein paar Jahren schon einmal und ich bin schon total gespannt, ob ich mich an den ein oder anderen Ort noch erinnern werde. Jetzt aber genug Gerede, es gibt noch einiges zu packen, ich wollte mich nur fix von euch verabschieden und wünsche euch ein paar schöne Tage.

ως τότε <3 


Last year I left my heart in NY.

Montag, 28. Mai 2012 · (3) Herzchen


Hallo ihr Lieben,
vor genau einem Jahr habe ich meine (bis jetzt) tollste Reise angetreten, und zwar nach New York. Es klingt unheimlich kitschig und vielleicht auch etwas strange aber ich muss ehrlich gestehen, ich habe mein Herz wirklich da gelassen. Es gibt keine Stadt, in der ich lieber leben würde. Dort wird jeder so akzeptiert wie er ist. Ob groß, klein, hell- oder dunkelhäutig, mit günstigen einfachen oder teuren modischen Klamotten, niemand wird irgendwie komisch von der Seite auf der Straße angeschaut, denn in New York gibt es einfach nichts, das es nicht gibt. Man kann einfach der Mensch sein, der man ist und sein möchte und fällt dadurch nicht auf. Man könnte es auch Anonymität nennen. Ja, in so einer schnellen Weltmetropole ist man anonym. Vielleicht mögen manche Menschen gerade das nicht, doch ich muss ehrlich gestehen, genau das wirkt irgendwie anziehend und heimlich auf mich. Ehrlich, Ich würde lieber in einem Chor von einer Million Menschen singen als auf einer Bühne alleine vor der riesigen Masse. Denn letztendlich ist es doch immer die Gemeinschaft, die einem selbst so gut tut und der Ort, an dem man sich wohl fühlt. Und in New York habe ich schon allein in den paar Tagen irgendwie eine Gemeinschaftlichkeit unter all den Fremden gespürt, die ich so noch nie zuvor erlebt hatte. Sei es zum Beispiel die Frau gewesen, die mich auf der Straße anlächelte und freundlich "oh no, that was my fault" sagte, als ich ihr aus versehen an einer Ampel auf die Ferse trat oder der kleine Junge, der mir im Gottesdienst in der Trinity Church bei der Wall Street eine Blume schenkte. Ich hatte einfach immer das Gefühl, akzeptiert zu sein und irgendwie auch dazu zu gehören, auch als kleine deutsche Touristin. Nennt es American Lifestyle oder ein komisches Bauchgefühl von mir. Aber für mich, ja, für mich ist das einfach NEW YORK CITY.

xoxo, eure Katharina


Mehr NY Bilder? -> Ganzer New York Reisebericht *klick*